Life Sciences

Life Sciences in der Toskana

Forschung und hochqualifizierte Fachkräfte

In der Toskana spielten Forschung und Innovation seit jeher eine wichtige Rolle. Ideal für diejenigen, die in ihrem Kerngeschäft revolutionäre Projekte realisieren und Experimente durchführen möchten. Mit der Absicht, Geschäftschancen zu eröffnen und Entwicklungen voranzutreiben, hat die Region Toskana den Technologiedistrikt für Life Sciences gegründet. Eine Initiative, die alle öffentlichen und privaten Partner zusammenbringt, die in den Sektoren Biotechnologie, Pharmazeutika, medizinische Geräte, Nutriceuticals, Cosmeceuticals und IKT arbeiten, also Bereiche, denen Life Sciences zugrunde liegen, tätig sind.

Dank der Einrichtung dieses Distrikts können zahlreiche Akteure Kooperationen bilden und Aktivitäten realisieren, die auf die Entwicklung einer nachhaltigen Wirtschaft für die Zukunft der Gesellschaft und des Planeten abzielt. Die Verwertung von Forschungsergebnissen, die Unterstützung bei der Gründung innovativer Start-Ups, die Unterhaltung eines Markts der Ideen, ein vereinfachter Zugang zu den vorhandenen Infrastrukturen und Dienstleistungen und die Unterstützung der Unternehmen bei der Identifizierung und Vorwegnahme strategischer nationaler und internationaler Trends sind nur einige der Ziele des Technologiedistrikts für Life Sciences.

District of Life Sciences

Mehr als 350 Mitgliedsagenturen, 16.000 Mitarbeiter, 12,7 Milliarden Euro Gesamtjahresumsatz, 2 Milliarden Euro Export, 37.000 Quadratmeter Laborfläche, über 800 Patente, 32 Forschungsinfrastrukturen, 14 Forschungseinrichtungen und 6 Dienstleistungszentren.

Florenz, Pisa und Siena

Diese Städte sind die wichtigsten Ballungsgebiete der Toskana, in denen die Life Sciences entwickelt werden. Ein starkes regionales Forschungssystem, das jedes Jahr etwa 30.000 neue Hochschulabsolventen hervorbringt, die sich auf technologische und wissenschaftliche Bereiche spezialisiert haben.

Die wichtigsten Makrobereiche

Impfstoffe, Immunologie, Onkologie, Kardiovaskuläre Forschung, Biorobotik und Neurowissenschaften.

Anwendungsbereiche

Mikrobiologie, Bioingenieurwesen, Arzneimittelentdeckung und -entwicklung, Biomedizin, IKT für Biowissenschaften, Nuklearmedizin, Tiermodelle, 2D- und 3D-Gerüste, Technologien für Diagnose, genetische Analyse, Bioanalytik, Molekularbiologie, Arzneimittelscreening, Pharmakokinetik, Nanotechnologie und Biobanken

Marco Perrone

Inward Investment Manager, Hi-Tech Sectors
m.perrone@ investintuscany.com

Branchendaten

Die wichtigsten Gründe
für Investitionen

Ein idealer Standort für Investitionen
in Forschung und Entwicklung

Der toskanische Technologiedistrikt für Life Sciences ist ein realer Bezugspunkt auf nationaler Ebene. Er ist sogar mehr als nur das. Der Distrikt hat die Aufgabe, zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Region beizutragen, indem er integrierte Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten rund um innovative Projekte plant und die verschiedenen Konstruktionen systematisiert. Unter den beteiligten Akteuren finden wir Unternehmen aus verbundenen Sektoren (Start-ups, Spin-offs, KMU und die Hauptakteure der Pharmaindustrie); die toskanischen Universitäten (Florenz, Pisa und Siena); die Sekundarschulen (die Scuola di Alta Formazione Sant’Anna und Normale in Pisa und das Istituto di Alti Studi Imt di Lucca); die Institute des CNR, die lokalen Gesundheitsbehörden, die Stiftungen, Dienstleistungszentren und andere öffentliche und private Forschungsstrukturen.

350

Mitgliedsagenturen

4 Gründerzentren

120.000 Studierende

30.000 Absolventen in Naturwissenschaften

49.000

Mitarbeiter

12.7 Mrd.

Euro Einnahmen

17

CNR Institute

des nationalen Forschungsrats

Universitäten

Florenz, Pisa
und Siena

3

Graduierten-
schulen

 

2 Mrd.

Euro Export

 

Schwerpunkt-
bereiche

Impfstoffe, Onkologie, Kardiovaskuläre Forschung, Neurowissenschaften, Biorobotik

Bereits in der Toskana

Ely Lilly, GSK Vaccines, Menarini, Abiogen Pharma, Kedrion, Sebia, Biomérieux, Molteni Pharmaceuticals, Fareva, Baxter und andere.

Starke Synergieeffekte des öffentlichen – privaten Sektors

4 Gründerzentren. Erstklassiges öffentliches Gesundheitssystem. Ein lebendiges Forschungscluster.

Agrarwirtschaft

Life Sciences

Yachtbau

Tourismus

Industrie 4.0

Verkehr & Mobilität

Logistik

Immobilien

Business Locations

Können wir Ihnen helfen?

Behandlung persönlicher Daten

News Life Sciences

Bio Europe Digital 2020

Invest in Tuscany will attend to Bio Europe Digital 2020, the largest European Life Sciences Conference, taking place on October 26–29. ...

Gsk invests 16 million in the Smart Lab

The multinational pharmaceutical company reorganizes workspaces according to flexibility and adaptability. July 8, in the Gsk campus of ...